Events Webinar Compliance in KMUs 2021 – Consent Management, TTDSG und die neue EU-Hinweisgeber-Richtlinie
  ‒  
(CET)
Kalendereintrag 2021-02-17 10:00 2021-02-17 11:00 Europe/Berlin Usercentrics @ Compliance in KMUs 2021 – Consent Management, TTDSG und die neue EU-Hinweisgeber-Richtlinie Wissen Sie, wie gut ihr Unternehmen Compliance-technisch aufgestellt ist? Denn Verstöße gegen Compliance-Vorschriften bergen ein hohes Risiko und können mit Abmahnungen, Geldbußen und Reputationsverlust verbunden sein. Fakt ist: Unternehmens-Compliance ist facettenreich und reicht von ... DD/MM/YYYY 15 use-title

Compliance in KMUs 2021 – Consent Management, TTDSG und die neue EU-Hinweisgeber-Richtlinie

Unser Partner

Wissen Sie, wie gut ihr Unternehmen Compliance-technisch aufgestellt ist? Denn Verstöße gegen Compliance-Vorschriften bergen ein hohes Risiko und können mit Abmahnungen, Geldbußen und Reputationsverlust verbunden sein. Fakt ist: Unternehmens-Compliance ist facettenreich und reicht von Mitarbeiterschulungen, Buchhaltungsüberprüfungen bis hin zu technischen Maßnahmen für den Datenschutz. 

 

In unserer Diskussionsrunde/Webinar stellen wir Ihnen zwei Bereiche der Unternehmens-Compliance vor. Als Erstes wird eine Expertin Sie in den Bereich der Webseiten-Compliance einführen. So sind im Hinblick auf das TTDSG in Deutschland spannende Entwicklungen in diesem Bereich zu erwarten. Zudem stellt Ihnen unser Partner LegalTegrity die im Dezember 2021 in Kraft tretende EU-Hinweisgeber-Richtlinie vor. Nach dieser Richtlinie müssen ab Ende 2021 alle Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern eine Hinweisgeberlösung für Mitarbeiter, Kunden, Dienstleister und Lieferanten vorweisen, die durch Wahrung der Anonymität den Schutz der Hinweisgeber gewährleistet. Kann ein Unternehmen eine solche Lösung nicht vorweisen, drohen Strafen ähnlich derer, die bei DSGVO-Verstößen greifen. Neben der Pflichterfüllung der neuen rechtlichen Vorgabe wird also jeder Mitarbeiter, der Missstände im Unternehmen meldet und das Unternehmen vor Skandalen geschützt.

 

Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie einen spannenden Einblick in ausgewählte Bereiche der Unternehmens-Compliance.

 

*Sie finden allen weiteren Informationen hier: Datenschutzerklärung unseres Partners LegalTegrity GmbH

 

Das erwartet Sie:

  • Consent Management, DSGVO und das neue TTDSG in Deutschland
  • Das Privacy Shield 
  • Die EU-Hinweisgeber-Richtlinie
  • Q&A

 

Leider ist die Veranstaltung bereits abgelaufen.

Sprecher

Image-Thomas Altenbach

Dr. Thomas Altenbach

CEO & Rechtsanwalt bei Legaltegrity
LegalTegrity GmbH

Thomas ist Gründer und CEO von LegalTegrity. Neben seiner Tätigkeit für das LegalTech Startup ist Thomas Rechtsanwalt in der Wirtschaftskanzlei AC Tischendorf in Frankfurt a.M. Zuvor war er langjährig bei der Deutschen Bank AG und der Daimler AG in deren Rechts- und Compliance-Abteilungen in unterschiedlichen Leitungsfunktionen tätig. Thomas zählt als Compliance-Spezialist zu den führenden Beratern für die Themen Compliance und Unternehmenshaftung, Konzeptionierung und Einführung von Compliance-Management-Systemen, Kartellrechts-Compliance und Implementierung von Legal-Tech-Tools mit künstlicher Intelligenz.

Jana Krahforst - Usercentrics Team

Jana Krahforst

Head of Legal
Usercentrics GmbH

Jana Krahforst studierte bis 2018 Rechtswissenschaften an der Universität Passau. Während ihres Studiums arbeitete sie im Bereich des öffentlichen Auftragswesens und im Bereich Medizinrecht bei der Ärztekammer Brandenburg in Potsdam. Zudem war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin für die Münchner Bank- und Kapitalmarktrecht Kanzlei Mattil & Kollegen tätig. Seit 2019 ist sie Head of Legal bei Usercentrics.

Kalendereintrag 2021-08-03 10:00 2021-08-03 10:45 Europe/Berlin Consent Management Platform (CMP) – Build or Buy? In diesem Webinar diskutieren wir mit den Experten von PIA UDG, welche Gründe für eine SaaS-Lösung und welche Gründe für eine eigene Lösung sprechen. DD/MM/YYYY 15 use-title

Consent Management Platform (CMP) - Build or Buy?

In diesem Webinar diskutieren wir mit den Experten von PIA UDG, welche Gründe für eine SaaS-Lösung und welche Gründe für eine eigene Lösung sprechen.