Ressourcen Webinar Webanalyse ohne Consent: Alternativen zu Google Analytics

Webanalyse ohne Consent: Alternativen zu Google Analytics

Wer Webanalyse-Tools einsetzen will, braucht immer eine Zustimmung der Nutzer – so die landläufige Meinung. Aber: Es gibt durchaus Mittel und Wege, detaillierte Webanalyse-Daten zu erheben, ohne dass die Nutzer zustimmen müssen. Allerdings ist dies nur in engen rechtlichen Grenzen erlaubt und ist mitunter für Nutzer, die bisher Google Analytics verwendet haben, etwas gewöhnungsbedürftig.

 

Julian Kleinknecht (Conversion-Spezialist) stellt alternative Webanalyse-Tools vor und vergleicht die Vor- und Nachteile im Detail.

Jana Krahforst (Juristin) zeigt, wann und in welchem Rahmen man Reichweitenmessung und Webanalyse ohne Zustimmung der Nutzer einsetzen darf.

Download Webinar

Sprecher

Jana Krahforst - Usercentrics Team

Jana Krahforst

Head of Legal
Usercentrics GmbH

Jana Krahforst studierte bis 2018 Rechtswissenschaften an der Universität Passau. Während ihres Studiums arbeitete sie im Bereich des öffentlichen Auftragswesens und im Bereich Medizinrecht bei der Ärztekammer Brandenburg in Potsdam. Zudem war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin für die Münchner Bank- und Kapitalmarktrecht Kanzlei Mattil & Kollegen tätig. Seit 2019 ist sie Head of Legal bei Usercentrics.

Julian Kleinknecht - CRO - ConversionBoosting GmbH

Julian Kleinknecht

Chief Research Officer
ConversionBoosting GmbH

Julian Kleinknecht ist CRO (Chief Research Officer) von ConversionBoosting und verantwortet alle Research-Inhalte. Er hat zwei Master-Abschlüsse der University of St Andrews (UK) und der LMU München sowie viele Jahre Erfahrung in den Bereichen Web-Analyse und Website-Testing.